Wird der Motor eines Fahrzeuges besonders hohen Belastungen ausgesetzt, kann es durchaus sein, dass ein herkömmliches Motoröl nicht mehr ausreicht, um den Motor richtig vor Verschleiß zu schützen. Ist das der Fall, können sogenannte High Performance Motoröle Sinn machen. Im Folgenden erkläre ich dir, welche Vorteile ein solches Öl bringt.

Welche Vorteile haben Hochleistungsmotoröle?

Hochleistungsöle zeichnen sich durch eine besonders große Reinheit aus. Außerdem bieten sie dir selbst bei hohen Temperaturen die richtige Viskosität. Der Einsatz eines High Performance Motoröls bringt dir dadurch einige Vorteile. Unter anderem profitierst du von den folgenden Eigenschaften.

  • Effektive Motorreinigung
  • Wirkungsvoller Hitzeschutz
  • Schutz vor Korrosion
  • Weniger Verschleiß

Hochleistungsöl verträgt auch hohe Temperaturen sehr gut. Dadurch ist auch bei einer hohen Belastung des Motors noch gewährleistet, dass alle relevanten Teile ausreichend geschmiert werden. Und auch bei einem Kaltstart wird der Motor mit einem High Performance Motoröl sehr schnell durchgeölt. Der Verschleiß wird so unabhängig von der jeweiligen Belastung auf ein Minimum reduziert. Aufgrund seiner hohen Hitzeverträglichkeit hilft High Performance Motoröl außerdem gut dabei den Motor zu kühlen, und eine Überhitzung zu verhindern. In ihm enthaltene Additive schützen den Motor außerdem vor Korrosion, sorgen für eine gründliche Reinigung und verhindern, dass sich Ablagerungen festsetzen. Zudem kann es auch in Sachen Kraftstoff- und Ölverbrauch mit reduzierten Werten punkten.

Zusätze zur Steigerung der Performance

Es gibt nicht nur High Performance Motoröle, die als komplette Ölfüllung zum Einsatz kommen. Auch die Verwendung in Form eines Zusatzöls ist bei manchen Produkten möglich. Dieses wird dann gemäß der Vorgaben des Herstellers in das normale Öl gemischt, und soll auch hier die Leistung verbessern.

Wann ist der Einsatz sinnvoll?

Nicht immer macht der Einsatz eines High Performance Motoröls auch Sinn. Für die täglichen fünf Kilometer auf die Arbeit genügt natürlich auch ein ganz normales Motoröl. Bei hohen Motorbelastungen und großen Laufleistungen kann sein Einsatz aber durchaus etwas bringen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Der Begriff High Performance wird für viele unterschiedliche Öle verwendet. Das können Motoröle für leistungsstarke Motorräder oder auch PS-starke PKW sein. Ebenso gibt es aber auch Motorenöle für LKW mit Dieselmotor, die die Bezeichnung High Performance tragen. Zudem gibt es sie sowohl als vollsynthetische als auch als teilsynthetische Variante.

Worauf du achten solltest

Wie du siehst, ist die Auswahl an sogenannten High Performance Motorölen groß. Prinzipiell versteht man unter dieser Bezeichnung wie gesagt ein besonders reines und leistungsfähiges Motoröl, dass auch unter hoher Belastung die optimale Leistung bringt. Es enthält in der Regel eine relativ hohe Menge an Additiven, um ihm die gewünschten Eigenschaften zu verleihen. Allerdings gibt es auch hier zum Teil große Qualitätsunterschiede. Aus diesem Grund solltest du dich beim Kauf nicht zu sehr von den Worten “High Performance” blenden lassen, und darauf achten, dass du auch tatsächlich ein entsprechend hochwertiges Öl für dein Geld bekommst.

 

Fill oil to the engine after driving motorcycle

High Performance Motoröle

Wir haben 5 Produkte für Sie getestet